Sonntag, 9. April 2017

Konkurrenz für den KX3 aus China?

Was bisher an QRP Geräten aus China kam, war zwar interessant, aber kaum eine echte Konkurrenz für die Portabel-Transceiver von Elecraft.
Doch das könnte sich in Zukunft ändern.


Nämlich dann, wenn ein SDR mit integrierter Spektrum- und Wasserfallanzeige daher kommt.
Die Firma RISEN hat jetzt ein solches Gerät angekündigt.
Es soll 215x74x62mm groß sein und 623 Gramm auf die Waage bringen.
Zum Vergleich: ein KX3 misst 188x89x41mm und wiegt 680g.
Der Risen soll in SSB/CW/FM und Free-DV  auf allen KW Bändern von 160 bis 10m QRV sein. AM soll er zwar empfangen, aber nicht senden können. Er soll zwischen 5 und 15W an die Antenne bringen und mit Spannungen von 9 bis 15 Volt laufen.
Das Mikrofon soll Standard-Zubehör sein.

Doch der Risen ist bei genauem Hinsehen kein Unbekannter und so neu auch nicht. Er war bisher als Bausatz unter dem Namen mcHF bekannt und wurde von versierten OM begeistert nachgebaut und mit einem Gehäuse versehen. Kein einfaches Unterfangen, wie das verlinkte Forum zeigt.


Neu ist also nur, dass das Teil nicht mehr nur als Bausatz, sondern als fertiges Gerät angeboten werden soll! Ob der Entwickler dieses Transceivers, Chris, M0NKA damit einverstanden ist, weiß ich nicht. Die Bausätze wurden bisher von ihm vertrieben. 


Chris ist ein begnadeter Entwickler, aber ist er auch ein Businessman? Ob er nun das Gerät in Lizenz bei RISEN bauen lässt, oder ob es ihm schlicht und einfach geklaut wurde, wird sich zeigen. Eine spannende Geschichte!

1 Kommentar:

Daniel HB9DDS hat gesagt…

Hat aber keinen ATU....